DBBL2: Jahn unterliegt Heidelberg im Spitzenspiel

67:76 gegen den Spitzenreiter Heidelberg

Vor allem mit dem ersten Viertel musste der Jahn-Coach hadern: "Der Unterschied zu Heidelberg ist deutlich geworden", stellte Rüdiger Wichote fest. "sie spielen von der Intensität her wie eine Erstligamannschaft. Wir sind in der Hinsicht noch zweite Liga."

Trotz der Rückkehr von Anne Delafosse (12 Punkte) konnte der Tabellenzweite München den ungeschlagenen Tabellenführer Heidelberg nicht wirklich in Bedrängnis bringen. Besonders die beiden Amerikanerinnen Olivia Nash (18) und Pele Marina Gianotti (17) konnten gegen Ende hin nicht mehr gestoppt werden.

Auf alle Fälle ein schöner Basketball-Abend in der Weltenburger Str.: eine ordentliche Besucherzahl, ein hochklassiger Gegner, immer wieder sehenswerte Angriffe auf beiden Seiten, bis zur Halbzeit sogar Spannung im Spielverlauf (43:45). Christina Schnorr (15), Emily Bessoir (13) und Anna Heise (11) hielten phasenweise gut dagegen, andererseits wollten viele nahe Würfe nicht fallen und man fand kein Mittel, den Druck auf die Verteidigung zu erhöhen, nur acht Freiwürfe bekam Jahn beispielsweise zugesprochen.

Gäste-Trainer Dennis Czygan: „Das war definitiv der stärkste Gegner bisher. Es war ein schönes, schnelles Spiel, physisch, aber nie unfair. Es hat Spaß gemacht.“

Der Erstliga-Absteiger Heidelberg befindet sich nach überwundener „Hürde“ München auf Kurs Wiederaufstieg, Jahn kennt diese Situation vom letzten Jahr, als Ab- und Aufsteiger Freiburg das professionell-vorbildliche Maß der Dinge in der Zweiten Liga war. Im Jahn-Lager ist es das Ziel, die Playoffs zu erreichen, am liebsten gleich hinter Heidelberg, „denn die werden wohl nichts mehr verlieren, auf die sollte man besser erst wieder in der Finalserie treffen.“

Nächster Schritt auf dem durchaus noch sehr langen Weg dorthin ist das schwere Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Rhein-Main Baskets, am kommenden Sonntag. Die Kolleginnen aus Langen bilanzieren derzeit 2-3, das ist nur knapp hinter den 3-2 Siegen der Jahn-Frauen.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/sport/ts-jahn-muenchen-super-im-reservetank-1.4196113

Zurück

 

 

Sponsor der DBBL

MOLTON

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test