Kleine Rochade im Trainerstab

Mit vielen bekannten Gesichtern und einigen spannenden Neuzugängen gehen unsere Bubenteams in die kommende Saison.

Kontinuität in den Herrenteams: Die Aufstiegscoaches Ralf Jesse (Herren-3), Christian Fascher (Herren-2) und Niko Heinrichs (Herren-1) bleiben alle im Amt und möchten auch kommende Saison mit ihren Teams oben mitspielen.

In der U19-Bundesliga (NBBL) rutscht der bisherige Headcoach Timo Heinrichs ins zweite Glied, Armin Sperber übernimmt die Mannschaft federführend. Timo Heinrichs soll sich durch die freien Kapazitäten vermehrt um die individuelle Entwicklung von Spielern aller Altersklassen kümmern und wird zudem die U14-1 als Headcoach in die neue Saison führen. Als seine Co-Trainer werden David Gorbunov (U14-LL) und Niklas Joerger fungieren. Der bisherige U14-Coach Basti Schwepcke tritt familienbedingt etwas kürzer und wird, statt eine Mannschaft zu coachen, das Pilotprojekt 3x3-Basketball bei der Turnerschaft aufbauen.

Keinen Trainerwechsel gibt es in der U16-Bundesliga (JBBL) und der U12-1, wo Niko Heinrichs und Sebastian Wiederkehr ins vierte bzw. zweite Jahr als Headcoach gehen. Sie werden durch die bewährten Kräfte Felix Knull (U16-BOL), Jakob Sperber (U16-BYL), Petra Facker (U12-1 Co-Trainer) und Ibo Altunbulak (U12-2) unterstützt. Das Mischteam U18-BOL, das sich aus Spielern der JBBL und NBBL zusammensetzt, wird wie im letzten Jahr von Johannes Ninow gecoacht.

Bei den Kleinsten gibt es mit Christian Kaiser seit 1. Juni 2019 einen neuen Verantwortlichen: Der ehemalige Bundesliga-Trainer (Damen) übernimmt die U10-1 und findet Unterstützung durch seinen Trainerstab um Roman Bentele, Moritz Mayrhofer, Nick Steinel, Pavel Zaitsev und Antonius Simons.

 

Beim 1on1-Camp zum Ende der Pfingstferien trafen sich alle Jahrgangschefs für vier volle Hallentage und stimmten das Konzept zur technischen Ausbildung der Spieler ab.

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test